SPREAD

Als Spread bezeichnet man die Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufskurs. Seine Höhe ändert sich je nach dem gewählten Währungspaar.

WAS IST SPREAD?

Im Fenster der Handelsorder kann man 2 Preise sehen. Wenn man z.B. EUR/USD öffnet, sieht man so was wie 1,11756/1,11762. Die erste Zahl gilt für den Kauf, die zweite - für den Verkauf. Die Differenz dazwischen heißt eigentlich Spread. Diese Differenz ist tatsächlich als die Provision für das Öffnen des Geschäftes auf der Plattform.

WOZU BRAUCHT MAN SPREAD?

Generell ist die Differenz durch heutige Tendenzen im Wirtschafts- und Finanzbereich bedingt. Zum Beispiel: jeder hatte wenigstens einmal im Leben mit einer Wechselstube zu tun. Diese haben immer 2 Preise: Ankaufspreis und Verkaufspreis. Das ist also der Wert, in dem die Bank bereit ist, die Währung zu wechseln. Die Differenz zwischen diesen zwei Zahlen ist die Provision und der Gewinn der Bank. Ähnlich sieht es auch auf dem Forex Markt aus.

Der Spread wird mit dem Öffnen der Position ausgezahlt. Sobald der Investor den Trade öffnet, wird der Provisionsbetrag vom Konto abgebucht. Die Höhe der Provision wird durch die Politik der Gesellschaft bestimmt und wird auf der Handelsplattform angezeigt.