MARGENANFORDERUNGEN

Lesen Sie bitte den Inhalt dieser Seite durch, um Margenanforderungen, die an Forex und CFD gestellt werden, zu kennen. Jeder Kunde muss jederzeit eine angeforderte Mindestmarge für die gesamte Öffnung der Position auf dem Konto haben.

FinmaxFX ist berechtigt eine oder alle Positionen jedes Mal zu schließen, wenn sie die Mindestanforderungen des Kontos hinsichtlich der Marge nicht erfüllen.

Die Margenanforderungen können geändert werden. Um den Kunden von FinmaxFX komfortable Handelsbedingungen sicherzustellen, werden wir sie über alle Änderungen bezüglich der Margenregelungen, die auf unserer Website vorgenommen werden, spätestens vor 1 Woche informieren.

EBENEN DER MARGENANFORDERUNGEN

Die Margenanforderungen werden wie folgt berechnet: die Dollarposition wird durch den Hebelwert dividiert.

EIN BEISPIEL DER MARGENBERECHNUNG

Angenommen, es wird eine Position EUR/USD für den Betrag in Höhe von 5.000 $ zum Preis 1.500 USD geöffnet, wobei der maximale Hebel 200 beträgt. In diesem Fall sieht die Formel wie folgt aus: (5000 * 1.500)/200 = 37,5 USD. D.h., um die Position nach den oben aufgeführten Kriterien öffnen zu können, ist eine Margenkaution in Höhe von 37,5 USD erforderlich.

BENACHRICHTIGUNGEN

Unsere Kunden werden im Voraus über die Situationen informiert, in denen die Plattform sich einer Marge von 100% nähert, nachdem das Geschäft wegen der Nichterfüllung dieser Bestimmung automatisch geschlossen wird. Daher empfehlen wir Ihnen, wenn Sie offene Positionen haben, immer auf der Handelsplattform verfügbar zu bleiben, um die Margin-Call-Nachricht nicht zu verpassen. In einigen Fällen sind die Benachrichtigungen über die Annäherung des Vertrages an die Grenze der angeforderten Marge per Telefon oder E-Mail möglich. In diesem Fall wird es vorgeschlagen, zusätzliches Geld auf das Konto einzuzahlen, um die aktuelle offene Position zu erhalten.

Die Kunden werden zum Zeitpunkt, wenn die Marge unter 20% fällt, auch informiert, damit die Plattform bessere Möglichkeiten zur Liquidierung der Positionen zu den besten Schlusspreisen finden kann. Dies erfolgt ohne Abstimmung mit dem Kunden, da der Vertrag sich der Grenze der Handelsregelverstoßung nähert. Wenn also die Margin-Call-Schwelle erreicht ist, fängt die Plattform an nach den besten Preisen zu suchen, um die Position zu schließen.

Jeder Kunde verantwortet persönlich für Stop-Losses, die er auf der Plattform zwecks Minimierung seiner Verluste platziert. Darüber hinaus kann FinmaxFX in einigen Fällen dem Kunden zusätzliche Anforderungen an Vertragssicherheit stellen. Dabei darf jede in den Regeln nicht vereinbarte Erhöhung der Margenanforderung als keine standardmäßige für alle anderen Verträge geltende Änderung betrachtet werden.